Bucketlist Sommer 2023. Schöne Momente

31. Juli 2023

Baden im glitzernden See, Eis mit Sahne, Bienen summen hören, gemähte Wiesen riechen, in die Sterne gucken. Der Sommer hat 1000 schöne Momente. Was ich mir für die hellste Jahreszeit 2023 noch so wünsche? Kultur, Natur, Ideen, Arbeitslust, nette Menschen, Wellbeing, Selfcare und gute Gedanken. Alles kann ich machen, nichts muss. My decision. Was möchtest Du im Sommer tun? Erkennst Du Wünsche von Dir auf meiner Bucketlist*?

Träume oder Papierkorb? Etwas Klarheit vorab:

*BUCKETLIST heißt im Deutschen oft „Löffelliste„. Die Begriffe stehen für eine Liste von Dingen, die man (noch) erleben möchte, bevor man „den Löffel abgibt“ (kick the bucket, ins Gras beißen). Ich dachte lange, Bucketlist bedeutet „Liste für den Papierkorb“ 😁😁😁. Warum? Weil „bucket“ wortwörtlich Eimer heißt. Eine Bucketlist ist aber genau das Gegenteil. Da schreibst Du besonders schöne Dinge für Dich und Dein Leben auf – oder eben für den Sommer 2023!

Astronomisch dauert der Sommer 2023 vom 21. Juni (Mittsommer/ Sonnenwende) bis zum 22. September. Am 23. September beginnt mit der Tag-/Nachtgleiche der Herbst. Eine Menge Zeit, für gute Sachen, die beflügeln, weiterbringen, wahr werden können. Da ich die Liste erst Ende Juli schreibe, entdecke ich viele Dinge, die ich schon umgesetzt habe!!! YEAH

Von London bis Jalousie. Worauf ich mich im Sommer freue ☀️

  1. Morgens im See schwimmen, 1-3 mal pro Woche. Ein TRAUM! Immer wieder. 🙏🙏🙏
  2. ✅ Am Wochenende Elektroboot mieten, das Getümmel am Ufer hinter sich lassen, „our time“ mit meinem Mann genießen, faulenzen.
  3. ✖️ Die Jahressausstellung in der Akademie der Bildenden Künste in München Ende Juli besuchen (schaffe ich jetzt nicht mehr, aber vielleicht das Gebäude).
  4. Durch London schlendern. Endlich mal wieder England!!! Love it ❤️. London ist so inspirierend.
  5. ✅ Die Ausstellung „Digital Storytelling“ in der British Library besuchen. Weil mich interessiert, was die da wie zeigen – und weil ich schon ewig nicht mehr in einer Bibliothek war.
  6. 🌱 Freunde von uns, P und Q, im August zu uns einladen und einen gemeinsamen Termin finden.
  7. ✅ Etwas aus meinem Jerusalem-Kochbuch von Sami Tamimi und Yotam Ottolenghi zubereiten. Ich war Mitte der 90er mit dem Rucksack in Israel und liebe seitdem diese Küche. Beim Schreiben entdecke ich, dass beide Köche in London leben.
  8. 🌱 „Nah am Wasserlesen. Es ist das allerste BUCH einer sehr guten Freundin, mit der ich studiert habe. In nur 1 Jahr hat sie es einfach mal so nebenbei produziert … WOW!
  9. 🌱 Schöner Moment oder schönes Kompliment für mich? Jeden Tag 1-2 kurz aufschreiben oder skizzieren.
  10. Hosen im Kleiderschrank aussortieren. Geleitet von meinem Jahresmotto: Das Gute rein, das Schlechte raus. Wie auch die nächsten 4 Punkte:
  11. Neue Kommode für Klamotten einräumen. Beim Aufbau habe ich an meine Tischlerin-Ausbildung gedacht.
  12. „Hänge-Platz“ für Blusen und Oberteile im Kleiderschrank schaffen.
  13. ✅ Mein Stifte-Sammelsurium ausmisten. Da ich super gerne von Hand schreibe und kritzle, sammelt sich da immer eine Menge an.
  14. ✖️ Sneaker und Halbschuhe aussortieren und gute Exemplare Second Hand verkaufen.
  15. Aufmerksam hinhören bei Komplimenten! Mich freuen und bedanken statt das Thema zu wechseln.
  16. 🌱 „Selbstdarstellung“ brainstormen und die Suche nach möglichen Synonymen fortsetzen. Der Begriff sagt zwar genau, worum es in der Beratung für meine Kundinnen geht. Doch oft schreckt er ab, regt negative Gedanken und Gefühle an – und gerade die, sollen und dürfen ja verschwinden. Hast Du dazu Wording-Ideen? Schreib mir gerne via Kommentar oder an mailto:sabine@beckandbold.com.
  17. Die Seeshaupter-Zirkel-Frauen treffen zu 1-2 Terminen. Ein kleines feines Netzwerk am See mit tollen (Solo) Unternehmerinnen.
  18. Über eine Rubrik „KUNST & KULTUR“ in meinem Blog nachdenken und J/N entscheiden. Denn ich bin gerade ganz baff, wie viel ich da im Sommer schon gemacht habe! Hintergrund: „Mehr Kunst und Kultur“ ist eins meiner Jahres-Ziele und zeigte sich auch klar auf meinem VISION-BOARD für 2023. Und ich spüre: „Mehr Kunst und Kultur“ in meinem Leben tut mir so gut! => Erstmal für Nein entschieden.
  19. ✅ Den Sommer-Wunschzettel meiner lieben Blogger-Kollegin Birgit Ising lesen – weil da für mich eine Überraschung drin steckt. Ich ahne schon welche. Vorfreude!
  20. ✖️ Das Buchheim Museum in Bernried am Starnberger See besuchen und ein nah gelegenes Wäldchen. Ist quasi um die Ecke, aber ich war da noch nie.
  21. ✅ Eine Empfehlung schreiben für die Ausstellung „#Wurzelspitzen 3 – ein offenes System (siehe unten) und diese für den Kulturpreis Weilheim-Schongau vorschlagen. Möglich bis 31. Juli. Das Projekt kann jede Unterstützung gut gebrauchen und hat es mega verdient.
  22. ✅ Meinen Vortrag „Du im Fokus. Was Du dafür tun kannst, präsent zu sein“ vorbereiten für die INKOMETA-Konferenz in Berlin im Oktober und üben.
  23. 🌱 Kontakte mit neuen und „alten“ Bekannten pflegen, die ich auf dem IHK-Unternehmerinnentag München am 7. Juli getroffen habe. Gespräche und Kontakte bin ich diesmal bewusst ruhiger und gelassener angegangen. Netzwerken mit “ einigen wenigen“ ist besser als „Kontakte abgrasen“. Die „Handvoll“ Gespräche war die Fahrt in den Münchner Osten allemal wert.
  24. Jeden Tag 2-3 Liter Wasser trinken. Gilt immer, vor allem im Sommer!
  25. ✖️ Mein INSTA mit meinem fb-account verbinden, damit ich nicht doppelt posten muss. (Irgendwo hakt es da gerade. Wer Tipps hat…)
  26. ✖️ Einen Samstag-Nachmittag-Termin für meinen SOMMER-VISION-BOARD Workshop finden. Mit Sommerlaune im Kopf visioniert es sich hervorragend. 👉 Maile das Stichwort „Sommer-Visionboard“ an sabine@beckandbold.com, wenn Du Interesse hast und Infos möchtest. => die Terminierung hat aus persönlichen Gründen nicht geklappt. Schade, aber ist so. Ich darf das akzeptieren und muss mir kein schlechtes Gewissen machen.
  27. Blog-Artikel „Wann macht ein Selbstpräsentations-Coaching mit mir Sinn“ anfangen.
  28. ✅ Ein neues Notebook fürs Morgenseiten schreiben kaufen, dotted natürlich. Ich lieb das.
  29. ✅ 🍓 🍓 🍓 Morgens lecker Erdbeeren essen und bis Saisonende genießen.
  30. Jalousie fürs Arbeitsplatzfenster montieren lassen. Damit ich mit weniger Schatten gut sichtbar bin 😍 bei Online-Meetings.

Status meiner 30 Punkte Wunschliste am 25. September

  • ✅ bedeutet: Erledigt. Freu! Lob! Gut gemacht 😍
  • 🌱 steht für: Work in progress. Manches dauert einfach und darf noch wachsen.
  • ✖️ heißt: Das habe ich (noch) nicht gemacht. Was schafft es auf meine Bucketlist für den Herbst 2023?

Mein persönliches Fazit: Ich habe ganz schön viel geschafft. Die Liste hat mir besonders dabei geholfen: 1. Vorhaben nicht zu vergessen. 2. Erledigte Dinge bewusst wahr zu nehmen und mich darüber zu freuen! (Genau das vergesse ich nämlich oft).

Ein wichtiges Learning für mich: Ich kann weiterhin das konkrete Formulieren von Wünschen oder to Dos üben. Denn: Ein paar Punkte kann man nicht sofort komplett umsetzen, sondern „nur“ anfangen. Wie Punkt 16 oder 23. 😁😁😁. Da ist es wichtig, sich auch fürs „Anfangen“ zu loben und zu freuen.

Jetzt bin ich gespannt, welche Punkte es auf meine Bucketlist für den Herbst 2023 schaffen.

Yeah! Done already ✅ 😊. Von Bilderrahmen bis Ticket-Glück.

  1. Frühstücken am See. Ich habe schon mehrmals auf dem Steg am See mein Obst-Müsli gelöffelt, die Füße baumeln lassen, den Enten zugeschaut, in die Sonne geblinzelt.
  2. Vier Lieblingsmotive in Bilderrahmen gepackt. Jetzt habe ich die wunderbar vom Schreibtisch aus im Blick. 1 Foto, 1 handgeschriebener Spruch und 2 Fotos, die bisher einfach „so da standen“, machen jetzt richtig was her, sind klar und präsent, erfreuen und motivieren mich. ❤️
  3. Meiner Energie und Gesundheit schenke ich mehr Aufmerksamkeit und Zeit. Das soll so bleiben.
  4. Habe gestartet, Emotionen bewusster wahrzunehmen und ihnen Raum zu geben. Dafür nutze ich professionellen Austausch und Unterstützung von zwei Expertinnen. Das bin ich mir wert und lerne viel dazu. Mega interessant und hilfreich für mein Wohlbefinden.
  5. Die Ausstellung „Why are you creative?“ von Hermann Vaske im Literaturhaus München war one more step für mein Ziel in 2023: Wieder mehr Kunst und Kultur erleben.
  6. Das erste Highlight auf meinem INSTA-Profil gehört der „KUNST. Ich sammle dort tolle Ausstellungs-Moment aus meinen INSTA-STORIES, damit man die länger als 24 Stunden (Laufzeit einer Insta-Story) sehen kann. Ich staune, bin stolz und spüre: Kunst beflügelt mich!
  7. Story-Telling mit INSTA-Stories gestartet in den letzten Wochen. 👉 Folge mir sehr gerne auf www.instagram.com/beckandbold, wenn Dich meine Themen Kunst & Kultur, Natur, Leben am See und Neues aus meinem Blog interessieren. Ich freu mich auf Dich 😊!
  8. Zweimal war ich bei „#Wurzelspitzen 3 – ein offenes System! Eine grandiose Ausstellung zeitgenössischer Künstler:innen in einer ehemaligen Gärtnerei in Seeshaupt, kuratiert von Michael von Brentano. Der Begriff CARE-Arbeit hat sich für mich dadurch nochmal ganz neu definiert.
  9. Nachts mindestens 6-7 Stunden schlafen. Gelingt mir richtig gut 😴 und macht einen Unterschied zu den früheren fünf.
  10. So gemütlich: Jalousien im Schlafzimmer. Endlich dran am Fenster! Von der Sonne im Gesicht geweckt zu werden ist wundervoll – im Sommer und bei Hitze allerdings oft zu früh und warm.
  11. 6 Paar nicht mehr getragene Sommerschuhe sind aussortiert und verkauft.
  12. Erstmals das Kunstareal-Fest München besucht. Titelthema 2023: Sehnsucht. So toll!!! Ich bin begeistert und inspiriert. Siehe meine Eindrücke und Story dazu in meinem Highlight KUNST auf Insta.
  13. Mein erster Besuch im DIMU Diözesanmuseum Freising. WOW! Anlass war das Ausstellungsende von „Verdammte Lust“ – Körper, Lust und Katholische Kirche. Was für eine Location, was für tolle Räume und Exponate – ganz generell. Die mega Lichtinstallation von James Turell, die aktuelle Ausstellung Fight Club von Beate Passow mit Exponaten zur komplexen Geschichte der Frauenrechtsbewegung. Auch zu Freising findest Du Impressionen in meinem INSTA Highlight. Vielleicht wäre eine „KUNST-RUBRIK“ im Blog eine sehr gute Idee 🙄😊🙄😊 ?
  14. Treffen mit meinem „Patenkind“ Lola – bevor sie mit dem Abi in der Tasche nach Paris aufbricht.
  15. Wiedersehen und Update mit zwei „New Work Freundinnen“ nach einem Jahr! Wie immer sehr intensive persönliche Gespräche über unsere Jobs, die Arbeitswelt und das Leben. Diesmal bei 38 Grad im Baumschatten am See. Wunderbar!
  16. Dreimal Business-Lunch oder -Kaffee mit Bekannten vor Ort oder in München, die sich wie ich mit Themen der Selbständigkeit und Kommunikation auseinandersetzen. Wertvoller Austausch über Pläne, Ideen, Veränderungen.
  17. Die Steuererklärung 2021 ist abgeschlossen. Meine erste als Selbständige und verheiratet. A new experience and many learnings!
  18. Erstmals bin ich Mit-Jurorin für den INKOMETA-AWARD. Eine renommierte Auszeichnung für Projekte der Internen Unternehmenskommunikation. Mein Arbeitsfeld für viele Jahre. Klasse und überraschende Einreichungen gesichtet und bewertet, viele Learnings, tolle Jury-Mitglieder!
  19. Günstigen Flug nach London gebucht.
  20. 😍😍😍 Hotel reserviert für den Ausflug zu unserem Hochzeitstag im November .
  21. Freiheit per Bahn 😊. Ich buche das Deutschland-Ticket und bin glücklich. Ein großartiges Gefühl jederzeit nach München oder sonst wohin fahren zu können. Regionale Entdeckerinnen-Lust macht sich breit und ich denke etwas sentimental an meine vier Jahre mit der Bahncard 100.

❤️ SELFCARE, die Dinge genießen, Pausen machen, mich freuen! ❤️

Und Du so? Woran hast Du beim Lesen gedacht? Worauf freust Du Dich?

Schreib es gleich in die Kommentare. Ich freue mich über Ideen und Wünsche für Deinen Sommers ☀️ !

6 Kommentare

  1. Ursula Eggers

    Eine interessante Liste, da hast Du Dir ja eine Menge vorgenommen! Beim Frühstück am See wäre ich gerne mal dabei. Wohnst Du direkt am Wasser? Beneidenswert! Meine Bucketlist für den Sommer hat es leider nicht geschafft, online zu gehen, bevor ein Loch in der Netzhaut mich zwangspausierte. Reisen und Kochen stand auch drauf 😉
    LG Ursula

    Antworten
    • Sabine Beck

      Liebe Ursula,
      ganz lieben Dank für Dein Feedback und gute Besserung. Inzwischen geht es Dir hoffentlich besser – denn ich habe ja leider lange mit der Antwort gebraucht.
      Sind 5 Min Fußweg direkt am See? Irgendwie schon, finde ich. Ich bin gespannt, welche Themen Du im Herbst weiter verfolgen wirst. Deine Vielfalt beeindruckt mich immer wieder. Vor allem auch, weil es so unterschiedliche Themen wie Finanzen oder Häkeln sind – und Du so strukturiert und schnell dazu arbeitest.
      LG, Sabine

      Antworten
  2. Manuela Krämer

    Oh Sabine, du hast viel Schönes vor und schon getan. Wir haben mehr als eine Gemeinsamkeit, allem voran die Lust an Kulturgenüssen.

    Bis zum nächsten Mal beim Co-Bloggen
    Manuela

    Antworten
    • Sabine Beck

      Ja, meine Lust an Kunst und Kultur ist 2023 wieder richtig aufgeblüht und ich liebe es! Vielen Dank für Dein Feedback von Bloggerin zu Bloggerin, liebe Manuela 😊

      Antworten
  3. Gesa Oldekamp

    Liebe Sabine,

    welche schöne Sommer-Bucket-Liste. Die sprüht vor Leben – und ich bekomme Lust, auf Baden im See und anschließend, Erdbeeren zu essen.
    Ich wünsche Dir einen wunderbaren Sommer!

    Antworten
    • Sabine Beck

      Liebe Gesa, diese Kombination ist großartig! Dir auch einen wunderbaren Sommer und Dankeschön 😊

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich helfe Dir mit Deiner Selbstdarstellung und Positionierung in der Neuen Arbeitswelt. Damit Du klar ankommst und glücklich voran kommst.

Komm mit in meinen Newsletter und fang an zu strahlen 🙂

Einfach hier klicken:

Let´s connect!

Du willst mehr lesen? Dann schau mal hier!

12 von 12 im Juni 2024

12 von 12 im Juni 2024

12 Bilder vom 12. Tag des aktuellen Monats. Heute: Back from Berlin! Ein Junitag mit frischen Temperaturen zwischen Sonne und Wolken, Auspacken und Ankommen, Schreiben und Lesen. Der 12. Juni 2024 ist ein MITTWOCH, und dies ist meine 13. Ausgabe von „12 von 12“. Die...

53 beliebte Glaubenssätze contra Sichtbarkeit

53 beliebte Glaubenssätze contra Sichtbarkeit

Erst wollte ich zu einem klassischen negativen Glaubenssatz meiner Kund:innen schreiben. Dann dachte ich: Es lohnt sich, beliebte Klassiker unseres Kopfkinos bezüglich Sichtbarkeit aufzulisten. Denn limitierende Glaubenssätze halten Dich zurück, Dinge zu tun. Fiese...

12 von 12 im April 2024

12 von 12 im April 2024

12 Bilder vom 12. Tag des aktuellen Monats. Heute: On the way to The Content Society! Ein strahlender Sonnentag auf der Reise nach Stuttgart zum Blogger:innen-Meeting. Der 12. April 2024 ist ein FREITAG, und dies ist meine ZWÖLFTE Ausgabe von „12 von 12“. YEAH! Der...